Sperren in Graubünden


Alles was das Herz eines Sperrenbegeisterten begehrt – auf einer Seite.

Alle 250 Sperren verteilt auf 40 Festungen in Graubünden inklusive Bilder und Geschichte finden Sie hier in unserem Sperrenarchiv. Werden Sie zum Experten zum Thema Festungen in Graubünden bequem von ihrem Wohnzimmer aus.

1245 Albula

Ansicht filtern
Aussen
Innen
Übersichtsskizze
Pläne
Schiesspanoramen

Albula

Der Albulapass wird nicht auf der Passhöhe gesperrt sondern die Sperre liegt zurückggestaffelt in der Talsenke nördlich des Passes.
Sperre Ablula SituationSperre Albula SituationBunker Albula Mitte und UnterkunftBunker Albula Strasse SüdseiteBunker Albula Strasse NordseiteBunker Albula Strasse NordseiteBunker Albula Strasse SchartenfrontBunker Albula Strasse SchartenfrontBunker Albula Strasse SchartenfrontBunker Albula Strasse NordseiteBunker Albula Strasse TarnungBunker Albula Strasse Westseite mit EingangBunker Albula Strasse mit geöffneter EingangstarnungBunker Albula Strasse EingangBunker Albula Strasse EingangstarnungBunker Albula Strasse EingangBunker Albula Strasse MotorennischeBunker Albula Strasse Obergeschoss Notausgang aussenBunker Albula Strasse Obergeschoss Notausgang aussenBunker Albula Strasse Obergeschoss NotausgangBunker Albula Strasse gegen Albula linksFestungkaverne Albula links SituationFestungskaverne Albula  links SituationAlbula links EingangAlbula links EingangAlbula links EingangAlbula links EingangAlbula links EingangAlbula links Schartentarung Mg rechtsAlbula links Schartentarung Mg linksAlbula links Zugang Scharte Mg linksAlbula rechts SituationAlbula rechts Mg SchartenAlbula rechts Mg SchartenAlbula rechts ZugangAlbula rechts ZugangAlbula rechts EingangAlbula rechts EingangAlbula rechts Scharte Mg rechtsAlbula rechts Scharte Mg rechtsAlbula PanzersperreAlbula PanzersperreSperre Albula SituationSperre Albula SituationSperre Albula Stellung erster WeltkriegSperre Albula ErschliessungSperre Albula ErschliessungSperre Albula ErschliessungSperre Albula UnterkunftSperre Albula Unterkunft
Bunker Albula Strasse EingangBunker Albula Strasse TelefonzuleitungBunker Albula Strasse GasschleuseBunker Albula Strasse UntergschossBunker Albula Strasse  UntergschossBunker Albula Strasse UntergschossBunker Albula Strasse FrischluftverteilungBunker Albula Strasse FrischluftverteilungBunker Albula Strasse DampfabzughaubeBunker Albula Strasse UntergeschossBunker Albula Strasse UebermittlungsraumBunker Albula Strasse TelefonzentraleBunker Albula Strasse TelefonzentraleBunker Albula Strasse TelefonzentraleBunker Albula Strasse TelefonzentraleBunker Albula Strasse MittelgeschossBunker Albula Strasse MittelgeschossBunker Albula Strasse MittelgeschossBunker Albula Strasse MittelgeschossBunker Albula Strasse MittelgeschossBunker Albula Strasse MittelgeschossBunker Albula Strasse Falltüre ins ObergeschossBunker Albula Strasse Gasschleuse ObergeschossBunker Albula Strasse Obergeschoss GasschleuseBunker Albula Strasse Obergeschoss Mg- und BeobachterstandBunker Albula Strasse Pak- und Mg-StandBunker Albula Strasse Stand Mg linksBunker Albula Strasse Pak StandBunker Albula Strasse Stand der PakBunker Albula Strasse Beobachter und Mg StandBunker Albula Strasse Beobachter und Mg StandBunker Albula Strasse BeobachterstandBunker Albula Strasse Stand Mg rechts.Bunker Albula Strasse Obergeschoss RückwandBunker Albula Strasse Obergeschoss RückwandBunker Albula Strasse Obergeschoss WC und NotausgangBunker Albula Strasse Obergeschoss WC und NotausgangAlbula links EingangAlbula links EingangAlbula links EingangAlbula links EingangAlbula links ZugangsstollenAlbula links Calandage der MannschaftsunterkunftAlbula links Calandage der MannschaftsunterkunftAlbula links CalandageAlbula links UnterkunftAlbula links LavaboAlbula links Warntafel WasserAlbula links LuftdruckmesserAlbula links Zugang Gefechtsstand Mg rechtsAlbula links Gefechtsstand Mg rechtsAlbula links Zugang Gefechtsstand Mg linksAlbula links Gefechtsstand Mg linksAlbula rechts EingangAlbula rechts ZugangsstollenAlbula rechts Calandage UnterkunftAlbula rechts UnterkunftAlbula rechts UnterkunftAlbula rechts WandtelefonAlbula rechts Buchstabiertabelle an WandtelefonAlbula rechts Gefechtsstand Mg linksAlbula rechts Gefechtsstand Mg linksAlbula rechts Gefechtsstand Mg rechtsAlbula rechts Gefechtsstand Mg rechtsAlbula rechts Scharte Mg rechtsAlbula rechts Scharte Mg rechts
Uebersichtsskizze AlbulaUebersichtsskizze Albula

Beschreibung

Der Albulapass wird nicht auf der Passhöhe gesperrt sondern die Sperre liegt zurückggestaffelt in der Talsenke nördlich des Passes.




Sperrstellenkurzbeschreibung:

Der markantestete und zentrale Teil dieser Sperre ist der als Steinhügel getarnte Bunker neben der Passstrasse. Seine Waffen, eine Infanteriekanone (später 9 cm Pak) und die beiden Mg wirkten durch die Senke gegen Süden Richtung Passhöhe. Als einziger Bunker im Kanton Graubünden weist dieser 3 Stockwerke auf (normal 2 Stockwerke). Geschützt wurde dieser exponiert gelegene Bunker von 2 Felsenwerken in den Felsköpfen links und rechts der Passstrasse. Diese Kavernen waren mit je 2 Maschinengewehren bewaffnet.

Aus den Jungenderinnerungen des Verfassers:
Mein Vater, ein ehemaliger Festungswächter, nahm um 1960 an einer Uebung auf dem Albulapass teil. Der Passübergang musste gegen leichte AMX-Panzer verteidigt werden. Mein Vater gehörte der Besatzung des Werkes links an. Beleuchtet wurde die Anlage mit Petrollampen, gekocht wurde auf einem Petrolkocher und belüftet wurde die Anlage mit der Handventilation, die im Ablösungsbetrieb ununterbrochen betrieben werden musste. Die erste Nacht ging für die Werksbesatzung planmässig über die Bühne. Dann erfolgte am zweiten Tag die erste Angriffswelle. Es wurde kräftig geschossen, mit dem Resultat, dass der Gegner zwar zurückgeschlagen wurde, der Sauerstoffgehalt in der gesamten Anlage aber so tief sank, dass keine Kerze mehr brannte. Die Besatzung musste die folgende Nacht im Freien verbringen, und die Anlage war bei der nächsten Angriffswelle nur noch sehr eingeschränkt einsatzfähig. Als mein Vater nach vollbrachter Schlacht mit Sack und Pack wieder bei uns daheim einmarschierte, verbreitete sich innert kürzester Zeit in der ganzen Wohnung ein ziemlich intensiver Petrolgeruch. Die Aurüstung musste mehrere Tage auf dem Balkon gelüftet werden.

Standorte und Bewaffnung
Name Art Baujahr Bewaffnung Besatzung Bewerbung
Albula mitte Bunker ab 1938 2 Mg
1 Ik
später 9 cm Pak
16 3 Stockwerke
Hauptwerk
Panzerhindernis
aus Felsblöcken
Albula rechts Kaverne ab 1938 2 Mg 12  
Albula links Kaverne ab 1938 2 Mg 12  

Google Maps

Download

Offizielle Öffnungs- Zeiten des Museums

Für freie, ungeführte Besichtigungen 3. Juni bis 28. Oktober 2017 
Samstags
von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Feriensaison 2017
8. Juli - 16. August
täglich 10.00 - 17.00 Uhr

Führungen für Gruppen auf Anfrage auch ausserhalb der offiziellen Öffnungszeiten Tel +41 (0)81 650 90 30 - Gästinformation Viamala in Splügen