Sperren in Graubünden


Alles was das Herz eines Sperrenbegeisterten begehrt – auf einer Seite.

Alle 250 Sperren verteilt auf 40 Festungen in Graubünden inklusive Bilder und Geschichte finden Sie hier in unserem Sperrenarchiv. Werden Sie zum Experten zum Thema Festungen in Graubünden bequem von ihrem Wohnzimmer aus.

1251 Susch-Zernez

Ansicht filtern
Aussen
Innen
Übersichtsskizze
Pläne
Schiesspanoramen

Susch-Zernez

Die Festungsanlagen Süss – Zernez konnten die Talenge zwischen Susch und Zernez sperren und zwar gegen Verbände, die von Norden vorrückten und die Sperre von Lavin durchbrochen hatten, wie auch gegen Angreifer aus Süden, die aus dem Münstertal über den Ofenpass vorgedrungen waren.
Situation UebersichtSituation DetailGüstizia rechts Festungskaverne SituationGüstizia rechts Festungskaverne Mg-ScharteGüstizia rechts Festungskaverne EingangGüstizia rechts Festungskaverne EingangGüstizia rechts Festungskaverne Mg-Scharte getarntGüstizia links Festungskaverne EingangGüstizia links Festungskaverne  EingangGüstizia links Festungskaverne EingangGüstizia links Festungskaverne EingangCrastatscha links gegen Crastatscha rechts und IK-StellungCrastatscha rechts Festungskaverne EingangCrastatscha rechts Festungskaverne ScharteCrastatscha links Festungskaverne SituationCrastatscha links gegen Crastatscha rechts und IK-StellungCrastatscha links Festungskaverne ZugangCrastatscha links Festungskaverne InfanteriehindernisCrastatscha links Festungskaverne EingangCrastatscha links Festungskaverne EingangCrastatscha links Festungskaverne Mg-ScharteCrastatscha links Festungskaverne Mg-ScharteCrastatscha links Festungskaverne Lmg-ScharteCrastatscha links GeländepanzerhindernisCrastatscha IK StellungCrastatscha IK Stellung aussenCrastatscha IK Stellung aussenCrastatscha PanzersperreCrastatscha PanzersperreCrastatscha PanzersperreCrastatscha Panzersperre - BachsperreCrastatscha Panzersperre - BachsperreCrastatscha Panzersperre - BachsperreCrastatscha Panzersperre - KugelbunkerCrastatscha Panzersperre - MagazinFestungskavernen Sparsa und Crastatscha rechtsSparsa Festungskaverne SituationSparsa Festungskaverne EingangstarnungSparsa Festungskaverne EingangSparsa Festungskaverne EingangSparsa Festungskaverne EingangSparsa Festungskaverne EingangstarnungSparsa Felstarung vor Mg-ScharteSparsa Schussbereich Mg gegen ZernezClues rechts Festungskaverne EingangClüs rechts Festungskaverne EingangClüs rechts Festungskaverne EingangClüs rechts  Lmg-StellungClüs rechts WarntafelClüs links FelsenkaverneClüs links Felsenkaverne Lmg ScharteClüs links Felsenkaverne Lmg ScharteClüs links Felsenkaverne Lmg ScharteClüs links Felsenkaverne Lmg ScharteClüs links Felsenkaverne EingangClüs links Felsenkaverne EingangClüs links Felsenkaverne EingangClüs links Felsenkaverne EingangCrastatscha Regiments KP EingangCrastatscha Regiments KP EingangCrastatscha Regiments KP EingangCrastatscha Regiments KP EingangCrastatscha Regiments KP EingangCrastatscha Regiments KP SanitäranlagenCrastatscha Regiments KP SanitäranlagenCrastatscha Regiments KP SanitäranlagenCrastatscha Regiments KP SanitäranlagenCrastatscha Regiments KP Sanitäranlagen
Güstizia rechts Festungskaverne ZugangsstollenGüstizia rechts Festungskaverne MunitionsdepotGüstizia rechts Festungskaverne UnterkunftGüstizia rechts Festungskaverne Handvenilator und WasserbezugGüstizia rechts Festungskaverne Kampfstand MgGüstizia links Festungskaverne EingangGüstizia links Festungskaverne EingangGüstizia links Festungskaverne Frischluftversorgung, AbluftentsorgungGüstizia links Festungskaverne AbortnischeGüstizia links Festungskaverne MunitionsmagazinGüstizia links Festungskaverne GasschleuseGüstizia links Festungskaverne GasschleuseGüstizia links Festungskaverne UnterkunftGüstizia links Festungskaverne Mg-ScharteCrastatscha links Festungskaverne ZugangstreppeCrastatscha links UnterkunftCrastatscha links Unterkunft DetailCrastatscha links WasserversorungCrastatscha links MunitionsnischeCrastatscha links Lmg-StellungCrastatscha links Mg-StellungCrastatscha IK StellungSparsa Festungskaverne EingangSparsa UnterkunftSparsa UnterkunftVon links: Dampfabzug über Kochstelle mit Petrolkocher, Spülbecken, Handvenilator und Verrohrung für Frischluftversorgung der Anlage. Eingang mit Gasschleuse.Sparsa UnterkunftClüs rechts UnterkunftClüs rechts GasschleuseClüs rechts BrauchwassertankClüs rechts UnterkunftClüs rechts WasserversorungClüs rechts  Lmg-StellungClüs links MunitionsmagazinClüs links Felsenkaverne UnterkunftClüs links ZugangsstollenCrastatscha Regiments KP ZugangCrastatscha Regiments KP ZugangCrastatscha Regiments KP KommandozelleCrastatscha Regiments KP KommandozelleCrastatscha Regiments KP AufenthaltszelleCrastatscha Regiments KP NotausstiegCrastatscha Regiments KP NotausstiegCrastatscha Regiments KP Notausstieg aussenCrastatscha Regiments KP FeldanschlusskastenCrastatscha Regiments KP UebermittlungszelleCrastatscha Regiments KP UebermittlungszelleCrastatscha Regiments KP UebermittlungszelleCrastatscha Regiments KP UebermittlungszelleCrastatscha Regiments KP Notausgang oder Zweitausgang/EingangCrastatscha Regiments KP Notausgang oder Zweitausgang/Eingang aussen
UebersichtsskizzeUebersichtsskizze mit Anlagenummern
Crastatscha Panzersperre - Bachsperre - SkizzeFestungskaverne Güstizia rechts PlanFestungskaverne Güstizia links PlanFestungkaverne Crastatscha rechts PlanFestungskaverne Crastatscha links PlanFestungskavern Sparsa Plan

Beschreibung

Die Festungsanlagen Süss – Zernez konnten die Talenge zwischen Susch und Zernez sperren und zwar gegen Verbände, die von Norden vorrückten und die Sperre von Lavin durchbrochen hatten, wie auch gegen Angreifer aus Süden, die aus dem Münstertal über den Ofenpass vorgedrungen waren.




Sperrstellenkurzbeschreibung:

Die Sperre ist aus drei Teilsperren aufgebaut.
Die beiden Werke Güstizia links und Güstizia rechts sperren den nördlichen Eingang der Talenge.
Das Hauptwerk Crastatscha links wirkt auf mit einer Panzer-Bunkerkanone, einem Maschinengewehr und einem Leichten Maschinengewehr auf ein Panzerhindernis, das die gesamte Talenge durchzieht. Ergänzt wurde diese Betonsperre noch durch eine Flusssperre aus Drahtseilen, die einen Vorstoss durch das Flussbett des Inns verhinderte.
Crastatscha links besitzt zwei Gegenwerke. Gerade auf der gegenüberliegenden Talseite liegt Crastatscha rechts mit einem leichten Maschinengewehr und etwas südlicher das Werk Sparsa, das mit einem Maschinengewehr bewaffnet war. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde die Sperre auf der rechten Talseite noch mit einem Unterstand für eine mobile Infanteriekanone ergänzt.
Die Sperre Crastatscha kann auf der Ostseite über den etwas höher gelegenen Sattel von Clüs umgangen werden. Diese Umgehung wurde mit zwei leichten Maschinengewehren, die in den Kavernen von Clüs links und Clüs rechts eingebaut waren, gesperrt.

Standorte und Bewaffnung
Name Art Baujahr Bewaffnung Besatzung Bewerbung
Sperre Güstizia
Güstizia
links
Kaverne ab 1938/39 1 Mg 8  
Güstizia
rechts
Kaverne ab 1938/39 1 Mg 8  
Sperre Crastatscha
Crastatscha rechts Kaverne ab 1938/39 1 Pz-Bk
1 Mg
1 Lmg
12 Panzersperre
mit Flusssperre
Lmg auf
Schartenlafette
Crastatsche links Kaverne ab 1938/39 1 Lmg 7 Lmg auf
Schartenlafette
Sparsa Kaverne ab 1938/39 1 Mg 8  
Sperre Clüs
Clüs links Kaverne ab 1938/39 1 Lmg 7 Lmg auf
Gewehrhalter
Clüs rechts Kaverne ab 1938/39 1 Lmg 7 Lmg auf
Gewehrhalter

Google Maps

Download

Offizielle Öffnungs- Zeiten des Museums

Für freie, ungeführte Besichtigungen 3. Juni bis 28. Oktober 2017 
Samstags
von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Feriensaison 2017
8. Juli - 16. August
täglich 10.00 - 17.00 Uhr

Führungen für Gruppen auf Anfrage auch ausserhalb der offiziellen Öffnungszeiten Tel +41 (0)81 650 90 30 - Gästinformation Viamala in Splügen